Aktuell

Katalogpräsentation „Anton Henning“

 

Zur Vorstellung des Katalogs „Anton Henning – 95 hypermanische Paraphrasen“ am Freitag, dem 31. März um 18 Uhr laden wir Sie herzlich ein.

 

Anton Henning ist anwesend und wird im Anschluss an die Katalogpräsentation persönlich durch die Ausstellung führen.

Vermittlungs-Team: Andries Heuts, Marion Rudel, Marieke Noordman, Eric Blanke

Öffentliche Führungen

 

Jeweils sonntags während der Ausstellung "Anton Henning - 95 hypermanische Paraphrasen" findet um 11 Uhr eine öffentliche Führung statt. Der geführte Rundgang ist kostenlos und eine Anmeldung nicht erforderlich. Teilnehmer zahlen lediglich den Eintrittspreis von 5 Euro (ermäßigt 2,50 Euro).

Am Sonntag, dem 26. März führt die Kunsthistorikerin Marion Rudel durch die Kunsthalle.

 

 

 

 

 

Stained Glass Window No. 7 (Sieben Tugenden, sieben Sünden), 2015

ANTON HENNING - 95 hypermanische Paraphrasen

19. Februar bis 17. April

 

 

Öffnungszeiten: di bis so, feiert. 11 bis 18 Uhr. Ostermontag geöffnet

 

Der Katalog zur Ausstellung ist an der Museumskasse erhältlich und kostet 15 Euro.

 

 

Mein Museum – Kinder gestalten ihr Museum der Wünsche

 

Auch in diesem Jahr kann die Kunsthalle das Projekt „Mein Museum“ anbieten! In insgesamt drei Ferienaktionen erkunden Kinder die Kunsthalle und weitere Museen der Stadt Recklinghausen. Zusammen mit der Kunsthistorikerin Dr. Johanna Beate Lohff und der Künstlerin SARIDI./Sabine Riedel-Dieckmann schauen sie sich nicht nur die aktuelle Ausstellung an, sondern erforschen auch, wie man Kunstwerke und historische Objekte in einem Museum zeigen kann. Anschließend werden individuelle Museen nach den eigenen Vorstellungen und Wünschen entworfen und ganz konkret in eine Box gebaut. Das Projekt basiert auf einer Kooperation mit den Grundschulen Marienschule und Grundschule im Reitwinkel, den Jugendzentren Südpol und WiLmA e.V. und nimmt an den Förderprogrammen „MuseobilBOX“ des Bundesverbands Museumspädagogik e.V. und „Kultur macht stark!“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung teil.

 

 

Zürich 2008
Kohlehimmel, Kunsthalle Recklinghausen 1993
Entwurfszeichnung zum Kohlehimmel, 1993
Kunsthalle Recklinghausen 1993
Kunsthalle Recklinghausen 1993
Kunsthalle Recklinghausen 1993
Kunsthalle Recklinghausen 1993
Ferdinand Ullrich, Jannis Kounellis, Zürich 2008

Jannis Kounellis

* 1936 – † 2017

 

Am 16. Februar 2017 verstarb in Rom ein guter Freund der Kunsthalle Recklinghausen. Hier hat er 1993 eine faszinierende Ausstellung eingerichtet, die den alten Bahnhofsbunker, der 1950 zur Kunsthalle umgebaut wurde, ganz neu erfahren ließ und die historische Erinnerung auf neue Weise ins Bild setzte.

Für die Kunsthalle Recklinghausen war Jannis Kounellis der Eintritt in das internationale Kunstgeschehen und war seit dem der Maßstab für alle folgenden Ausstellungen. Für diesen Impuls sind wir ihm dankbar.

 

Ferdinand Ullrich

 

 

 

 

 

 

Porträt Jannis Kounellis, 2008

Kohlehimmel, 1993

Kohlehimmel, 1993 (Entwurfszeichnung)

Schuhe, 1993

Nähmaschinen, 1993

Mäntel, 1993

Ullrich, Kounellis, 2008

 

(© Ferdinand Ullrich)